Landkreis Göttingen


Projektjahr 2016

Im Projektjahr 2016 werden Maßnahmen zu den Themenbereichen "Region des Erzählens", "frauenORTE Niedersachsen", "Demografiewerkstatt für Mandatsträgerinnen", "10 Jahre Café Grenzenlos Duderstadt" sowie "Männer und Pflege" durchgeführt.

"Region des Erzählens" - Erzählcafés und Erzählinitiativen als Belebung der dörflichen Struktur
Die "Region des Erzählens" hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut etabliert. Die Erzählcafés und Erzählinitiativen haben sich ausgeweitet, neue Erzählorte wurden geschaffen. Gut moderierte Erzählcafés, in 2016 unter anderem zum Thema "Pflegen und gepflegt werden", haben sich als sinnvolles Angebot zur Belebung der dörflichen Infrastruktur etabliert. Um diese Initiative im Landkreis Göttingen weiter auszubauen, fand im April 2016 das fünfte Austausch- und Vernetzungstreffen der Erzählcafés statt.

  • Vom 09. bis 10. September 2016 wird in Bovenden ein Seminar zur Moderation von Erzählcafés angeboten. Es zeigt auf, wie Erzählcafés funktionieren können und gibt Raum und Zeit für praktische Erzähl- und Moderationsübungen. Darüber hinaus bietet es Gelegenheit zum Austausch alter und neuer Erzählinitiativen, zur Vernetzung untereinander und zum gegenseitigen Lernen voneinander. Weitere Informationen sind gibt ein Veranstaltungsflyer.


Ausstellung "frauenORTE Niedersachsen"


Landkreis-Goettingen-frauenORTE-Nds_150pxDie Ausstellung "frauenORTE Niedersachsen - Über 1000 Jahre Frauengeschichte" war in Göttingen zu sehen. Sie präsentiert Frauengeschichte und Frauenkultur in einem Zeitraum von über 1000 Jahren. Am Beispiel von 25 historischen Frauenpersönlichkeiten werden die Leistungen, die Frauen auf politischem, kulturellem, sozialem, wirtschaftlichem oder wissenschaftlichem Gebiet vollbracht haben, gewürdigt. Angelika Kruse (li.), Gleichstellungsbeauftrage des Landkreises Göttingen, begrüßte zahlreiche Interessierte zur Ausstellungseröffnung im Kreishaus Göttingen.

Auf den Spuren bedeutender Frauen erzählte Ariane Trapp im historischen Kostüm anschließend aus dem Leben der Herzogin Elisabeth. Als weitere historische Persönlichkeit aus Niedersachsen wurde Dorothea Schlözer von Karin Gille-Linne (re.) vorgestellt. Lucia Kirscht vom Café Grenzenlos Duderstadt berichtete vom Projekt "frauenOrte Niedersachsen entdecken" mit Exkursionen zu verschiedenen frauenOrten mit Frauen aus unterschiedlichen Nationen.

Mehr zum Projekt frauenOrte des Landesfrauenrats Niedersachsen e.V. unter www.frauenorte-niedersachsen.de


Demografiewerkstatt für Mandatsträgerinnen

Landkreis-Goettingen_Demografiewerkstatt-MandatstraegerinnenAm 4. März 2016 fand eine Demografiewerkstatt in Kooperation mit der Demografiebeauftragten des Landkreises statt. Mandatsträgerinnen im Kreistag, Kommunalparlamenten und Ortsräten des Landkreises Göttingen informierten sich über die geschlechtsspezifischen Auswirkungen des demografischen Wandels und diskutierten Maßnahmen zu dessen Gestaltung. Das Seminar diente der Stärkung der Mandatsträgerinnen in ihrem jeweiligen Wirkungskreis und ihrer Aktivierung als Multiplikatorinnen. Fotos aus der Veranstaltung finden Sie hier.

Mobile Gesprächswerkstatt "Man(n) pflegt"
Aufbauend auf den Erfahrungen aus dem Projektjahr 2015 soll das Thema Männer und Pflege in 2016 weitergeführt werden. Geplant ist die Einrichtung einer mobilen Gesprächswerkstatt in Kooperation mit der Freien Altenarbeit Göttingen. Angebote zur Supervision und Mediation für pflegende Angehörige sollen entwickelt werden.

Café Grenzenlos in Duderstadt
Im Jahr 2015 konnte das Café Grenzenlos in Duderstadt auf ein 10-jähriges Bestehen als Integrationsprojekt für Mädchen und Frauen aus Duderstadt zurückblicken. Zu diesem Anlass soll eine Broschüre zum Inhalt der Arbeit dieser Institution und den daran beteiligten Frauen aus verschiedenen Nationen herausgegeben werden.


Projektjahr 2015
Im Projektjahr 2015 wurden Maßnahmen zu den Themenbereichen "Region des Erzählens", "frauenORTE Niedersachsen" , "10 Jahre Café Grenzenlos Duderstadt" und "Männer und Pflege" durchgeführt.

"Region des Erzählens" - Erzählcafés und Erzählinitiativen als Belebung der dörflichen Struktur

Die "Region des Erzählens" hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut etabliert. Die Erzählcafés und Erzählinitiativen haben sich ausgeweitet, neue Erzählorte wurden geschaffen. Gut moderierte Erzählcafés haben sich als sinnvolles Angebot zur Belebung der dörflichen Infrastruktur etabliert. Um diese Initiative im Landkreis Göttingen weiter auszubauen, hat Anfang Mai 2015 ein Vernetzungstreffen der Erzählcafés stattgefunden. Im September 2015 wurde ein Seminar zum Thema "Moderation von Erzählcafés" angeboten.

Wochenendexkursion zu drei frauenOrten in Niedersachsen

In Aurich, Leer und Norden wurden Ende Mai 2015 frauenOrte in Ostfriesland erkundet und damit Frauengeschichte und Frauenkultur als historisches Erbe den Teilnehmerinnen erlebbar gemacht. Mehr zum Projekt frauenOrte des Landesfrauenrats Niedersachsen e.V. unter www.frauenorte-niedersachsen.de

Männer und Pflege
In Kooperation mit der Freien Altenarbeit Göttingen wurde diese Thematik mit all ihren Facetten in verschiedenen Veranstaltungen bearbeitet und öffentlich gemacht. Es wurden Veranstaltungen zu den Themen "Fachkräftemangel in der Pflege" und "Vereinbarkeit von Beruf und Pflege" mit verschiedenen Kooperationspartnerinnen und -partnern angeboten.


Projektjahr 2014
Für das Projektjahr 2014 wurden mehrere Maßnahmen zu den Themenbereichen "Region des Erzählens", "Familienzentren geschlechtergerecht gestalten - Rollenbilder verändern", "frauenORTE Niedersachsen" und "Grundlagen der Internet-Nutzung für Seniorinnen" umgesetzt.

Im Rahmen der "Region des Erzählens" ist mit Hilfe der biografieorientierten, geschlechterbewussten und differenzsensiblen Gemeinwesenarbeit zur konstruktiven Gestaltung des Demografischen Wandels beigetragen worden. Diese Aktivitäten wurden eng verknüpft mit dem Demografie-Projekt des Landkreises Göttingen "Dörfer im Dialog". Die Zusammenarbeit, die seit 2011 besteht, wurde an mehreren Terminen in 2014 intensiviert. So fand im März 2014 im Kreishaus Göttingen ein Erzählcafé zum Thema "Die Geschichte der kommunalen Gleichstellungsarbeit im Landkreis Göttingen" statt, im April 2014 ein Vernetzungstreffen der Erzählcafé-Initiativen. Im Juni und Oktober 2014 fanden jeweils 2-tägige Fortbildungen zum Thema "Moderation von Erzähl-Cafés" statt.

Zu den "frauenORTEN Niedersachsen" wurden vier Exkursionen durchgeführt, an denen sich zwischen 18 und 25 Frauen beteiligten, die vorwiegend aus dem Integrationsprojekt Café Grenzenlos Duderstadt kamen. Zum Programm 2014 von "frauenORTE Niedersachsen entdecken"

Im "Café Grenzenlos" Duderstadt wurde darüber hinaus ein Grundlagenkurs "Internetnutzung für Seniorinnen" angeboten. Dieses Angebot richtete sich hauptsächlich an ältere Frauen mit und ohne Migrationshintergrund im Raum Duderstadt. Der Kurs fand mit 14 Teilnehmerinnen statt.


Projektjahre 2011-2013

In 2013 wurden einige Maßnahmen aus 2011 und 2012 fortgeführt. Dazu gehörte insbesondere die "Region des Erzählens". Im Rahmen dieser Maßnahme wurden im Frühjahr 2013 Vernetzungstreffen für Aktive aus den Erzählcafes, eine 2-tägige Fortbildung zur Moderation von Erzählcafés sowie eine Ausweitung von Erzählcafés auf die neuen Familienzentren im Landkreis Göttingen durchgeführt. Zur Begegnung des demografischen Wandels in der Kreisverwaltung Göttingen wurden zwei geplante Maßnahmen zum Teil bereits umgesetzt . Im Januar/Februar fanden zwei 1-tägige Fortbildungsseminare zum Thema "Burnout verhindern - Wege zu mehr Energiebalance finden" für Mitarbeiterinnen der Göttinger Kreisverwaltung statt.

Bei-uns-haben-Kinder-Platz_Lk-GoettingenZur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurde die Broschüre "Bei uns haben Kinder Platz - Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Kreisverwaltung Göttingen" herausgegeben. Darin finden sich Interviews mit Beschäftigten der Kreisverwaltung zu ihren Arbeitszeitmodellen. Auch das Teilprojekt "documenta 13 für Frauen mit Migrationshintergrund", das in 2012 bei Frauen mit Migrationshintergrund ein Interesse für Kunst - und Kulturangebote wecken/ vertiefen sollte, wurde in 2013 fortgeführt. Durch den Besuch mehrerer frauenORTE im Lauf des Jahres wurde ihr kulturelles Interesse insbesondere die Auseinandersetzung mit bedeutenden Frauen in Niedersachsen geweckt, gefördert und geschärft.


<< zurück