Modellprojekt 'Sicherung der Mobilität auf dem Land'

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr hat im Juni 2014 den Abschlussbericht "Demografischer Wandel: Modellprojekt Sicherung der Mobilität auf dem Land" vorgelegt. Die Studie beschäftigt sich mit der Frage, wie die Mobilität auf dem Land gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels bestmöglich sichergestellt und unterstützt werden kann.


Darin werden grundlegende Ansätze für die Sicherung der Mobilität auf dem Land thematisiert, Projekte zur Entwicklung ländlicher Mobilität in Niedersachsen vorgestellt und zwei unterschiedliche Modellvorhaben in den Landkreisen Heidekreis und Schaumburg näher untersucht. Darüber hinaus weist die Studie ein Bündel an Handlungsempfehlungen auf, mit denen der Prozess der Sicherstellung von Mobilität auf dem Land konstruktiv begleitet werden kann. Erstellt wurde der Projektbericht von der Ingenieurgesellschaft für Verkehrs- und Eisenbahnwesen mbH (IVE).


Verkehrsstaatssekretärin Daniela Behrens sagte dazu: " Die Sicherung der Mobilität auf dem Land ist eines der zentralen Verkehrsthemen in unserem Flächenland Niedersachsen. Der demografische Wandel stellt uns vor große Herausforderungen. Wir benötigen neue Lösungen und Ansätze, um die Mobilität der Bevölkerung auf dem Land zu gewährleisten. Unser Ziel muss es sein, Mobilität bedarfsgerecht zu gestalten und Lösungsansätze gebündelt zu kommunizieren. Die Studie stellt uns praktische Erfahrungen zur Verfügung, aus denen wir landesweit relevante Handlungsempfehlungen ableiten können."



<< zurück